Copyright © 2015-2018 Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsbedingungen | Datenschutz  | Sitemap | Suche

Klassisches Rolltor
im Verladebereich
Rollgitter für Tiefgarageneinfahrt
Rolltore in überdimensionaler
Ausführung
NFB "fuhrrheydt" Rolltore und Rollgitter sind eine wirtschaftliche Lösung für robuste Umgebungen, bei denen auch Platzbedarf eine Rolle spielt.

Rolltore sind ideal bei Platzmangel, für Verladebereiche oder Außenabschlüsse. Rollgitter kommen v.a. in Tiefgaragen/ Parkhäusern oder als Ladenpassagen als Sicherungsinstrument zum Einsatz.

Die Produkte aus horizontal scharnierenden Profillamellen sind in Aluminium oder Stahl verzinkt, ein- oder doppelwandig, erhältlich und werden mittels Antriebssystem auf einer Hohlwelle auf- und abgewickelt.
Die Grundbestandteile setzen sich zusammen aus dem Rolltorpanzer mit verschiedenen Profillamellen, den Führungsschienen, der Walze, dem Antriebssystem mit der Fangvorrichtung sowie der Steuerung.

Sie werden auf Wunsch mit Schall- und Wärmeisolierung geliefert sowie brandgeschützt und durchschusshemmend. Der Einsatz von Lichtbändern ist möglich. Die Tore werden unten mit einem Gummiprofil abgedichtet und oben auf Wunsch mit einer Bürstendichtung versehen.

Die Bedienung erfolgt entweder manuell über Kurbelbetrieb oder Haspelkette, unterstützt durch eine Torsionsfeder, oder
elektro-mechanisch durch Aufsteck- oder Kettenantrieb. Die Steuerung kann über Drucktaster, Schlüsselschalter oder Zugschalter erfolgen, bzw. über Lichtschranken, Induktionsschleifen, Bewegungsmelder oder eine IR- und Funkfernsteuerung, ebenfalls in Verbindung mit einer Ampelanlage.

Die Oberflächenausbildung ist verzinkt, einbrennlackiert, kunststoff- oder pulverbeschichtet bzw. eloxiert. Die Struktur ist glatt. Die Elementausbildung ist flächenbündig. Das Tor kann mit einer Schlupftür in einem feststehenden Seitenteil kombiniert werden.

Rolltore und Rollgitter